Frankfurter Akademie für Psychotherapie

TRAUMABEARBEITUNG BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN DURCH NARRATIVE EXPOSITIONSTHERAPIE (KIDNET)

Traumaüberlebende Kinder und Jugendliche mit chronischen Folgestörungen haben nicht nur einzelne Events erlebt, sondern typischerweise multiple und/oder komplexe Traumatisierung, wie anhaltende körperliche und sexuelle Gewalt, Vernachlässigung, impulsive und inkonsitente Erziehung, Bindungslosigkeit und sozialen Schmerz, wie Abweisung. All das führt zu einem Building Block aus Belastungen und traumatischen Stressoren, welche die seelische Entwicklung und Gesundheit zerstören. Dies geschieht beim Kind in unterschiedlich sensitiven und vulnerablen Phasen und kann so variable Veränderungen in der personalen Identität hervorrufen. In sensu Exposition und die narrative Restrukturierung nicht nur des Traumagedächtnisses, sondern der gesamten Biographie, ist in der Lage, Symptome bei trauma-überlebenden Kindern und Jugendlichen effektiv reduzieren. Angesichts der hohen Prävalenz von Vernachlässigung und Gewalt gegen Kinder bedarf es geeigneter Kurzzeit-Behandlungsmodule, die auf kindgerechte und angemessene Art Traumasymptome und (spätere) komorbide Probleme bekämpfen. KIDNET hat sich als ein effizientes Behandlungsverfahren erwiesen, das geeignet ist, implizite Gedächtnisrepräsentationen multipler Traumata gezielt zu bearbeiten, die kindlichen Ressourcen zu aktivieren, während eine wertschätzende, empathische Beziehung den Bindungsstörungen entgegenwirkt.

Dozentin: Dr. Maggie Schauer
Termin: 15.09.2017 / 13:00 - 20:00 Uhr
Ort: Verhaltenstherapie-Ambulanz, Varrentrappstraße 40-42, 60486 Frankfurt
Kosten: 180,- Euro

Buchen Sie jetzt Ihr Ticket:
Ticket kaufen

zurück